Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Film

Pora umierać / Time to Die

23.05.2018 18:00

Reihe Körper im Film

Spielfilm, R: Dorota Kędzierzawska, PL 2007, 104 min, OmeU

Flyer als PDF

Ort: PUSCHKINO, Kardinal-Albrecht-Straße 6, 06108 Halle (Saale)

Einführung & Moderation:
Ken Kretschmer (Halle)

Diskussion: Gabriele Meyer (Halle) & Maciej Śledziecki (Berlin)
 
Aniela (Danuta Szaflarska) ist sehr alt, doch im Geiste noch jung und besitzt einen nicht alltäglichen Humor. Zusammen mit ihrem Hund lebt sie alleine in einer vornehmen, verfallenen Villa. Nach langen Jahren hat sie es endlich geschafft, auch die letzten von den Kommunisten einquartierten Mieter loszuwerden.
 
Nun wäre es eigentlich an der Zeit, das Haus zu renovieren und ihm wieder zu seinem ehemaligen Glanz zu verhelfen. Doch Anielas Sohn (Krzysztof Globisz) sträubt sich hartnäckig dagegen, denn er hat Pläne, den Familiensitz hinter ihrem Rücken zu verkaufen. Als Aniela dies zufällig erfährt, ringt sie sich zu einer unkonventionellen Entscheidung durch.





Wie kommen Psyche und Soma miteinander aus? Ist Altwerden nur ein Prozess der physischen Ohnmacht? Wo liegen die Grenzen der Selbst- und Fremdakzeptanz angesichts einer lebensgefährlichen Krankheit? Mit welchen Herausforderungen war die berühmteste Sexuologin der Volksrepublik Polen bei ihrem Kampf um den weiblichen Körper konfrontiert?
 
Reihe „Körper im Film | Originalfassungen mit englischen oder deutschen Untertiteln | kurze Einführungen durch Studierende | anschließende Diskussionen mit Fachleuten | organisiert von Studierenden des Masters Interdisziplinäre Polenstudien

Organisation: Dominik Fischer, Laura Krebs, Ken Kretschmer & Oliver Wiebe
Koordination: Dr. Paulina Gulińska-Jurgiel