Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Diskussion

Der Warschauer Punk-Pakt

17.03.2018 22:00

Punk im Ostblock 1977–1989

Programm "Leipzig liest polnische Literatur" zur Leipziger Buchmesse

Veranstaltung auf Facebook

Eintritt: frei
 
Ort: naTo, Karl-Liebknecht-Str. 46, 04275 Leipzig

Multimedia-Buchvorstellung und Diskussion mit Agata Pyzik (Warschau) und Aneta Panek (Berlin)

Moderation: Alexander Pehlemann (Herausgeber)

Das Buch – Endprodukt eines gleichnamigen Langzeit-Projekts mit Konzerten, Ausstellungen, Filmen und Diskussionen – stellt die Punkszenen aller Ostblock-Länder in ihrer Entwicklung von 1977 bis zum Systemkollaps 1989 vor, ergänzt um Auswahldiskografien, Bandporträts und Reviews wichtiger Veröffentlichungen sowie Texten zu übergreifenden Themen wie Frauen im Ostpunk, Kunst vs. Punk, Repression und Toleranz, Antikommunismus und Rechtspunk oder Punk im Film Mittel-/Osteuropas.
 
Der Herausgeber Alexander Pehlemann präsentiert dieses im Ventil Verlag publizierte Zonic-Spezial mit den polnischen Autorinnen Agata Pyzik und Aneta Panek und spricht mit ihnen u. a. über Artpunk und Feminismus im Achtziger-Underground.


 
Agata Pyzik (geb. 1983) ist Journalistin und Kulturkritikerin. Sie studierte in Warschau Philosophie, Kunstgeschichte, Englisch und American Studies. Als Journalistin schreibt sie für Tageszeitungen und Magazine in Polen und im Ausland, 2014 veröffentlichte sie das Buch „Poor But Sexy: Culture Clashes in Europe East and West“. Pyzik lebt in London und Warschau. Mehr in ihrem Blog: http://nuitssansnuit.blogspot.de.
 
Aneta Panek (geb. in Warschau) ist Regisseurin, Performance-Künstlerin und Kulturmanagerin. Sie studierte Kunstgeschichte an der Pariser Sorbonne und betreute 2007–2012 das Ausstellungsprogramm des Polnischen Instituts Berlin. Für den rbb, den WDR und die Deutsche Welle sowie für den polnischen Sender TVP drehte sie über 80 Kurzfilme und Reportagen. Heute lebt Panek als freie Kunsthistorikerin, Ausstellungskuratorin und Filmautorin in Berlin. Momentan arbeitet sie an ihrer Doktorarbeit zum Thema „Alchemie und Punk“. Mehr auf ihrer Homepage: www.anetapanek.net.
 
Veranstalter: naTo e.V. und Zonic in Kooperation mit dem Polnischen Institut Berlin – Filiale Leipzig
 
Info: punkpakt.nato-leipzig.de, www.zonic-online.de, www.ventil-verlag.de


 

 




Das Programm „Leipzig liest polnische Literatur” ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Polnischen Instituts Berlin – Filiale Leipzig und des Polnischen Buchinstituts (Instytut Książki) in Zusammenarbeit mit „Leipzig liest“ und weiteren Partnern.