Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Musik

Warsaw (Post) Punk Pact 2: Mini-Festival (PL/D/CZ)

09.12.2017 20:00

mit Už Jsme Doma (play F.P.B.),
Zuby Nehty (play Dybbuk) und den Freunden der italienischen
Oper 3.0,
anschl. After-Show-Party mit DJ Konstanty Usenko

vorher 16:00 Uhr in der Galerie KUB Buch- & EP-Release "Warschauer Punk Pakt" (Eintritt frei)

Veranstaltung auf Facebook

Ort: UT Connewitz, Wolfgang-Heinze-Str. 12a, 04277 Leipzig

Der Warschauer Punk-Pakt bleibt leider ohne Warschauer Punkband: Aus organisatorischen Gründen können Armia leider nicht am "Warsaw (Post) Punk Pact" teilnehmen. Wir bedauern das zutiefst und freuen uns, den anderen Bands mehr Spielzeit geben zu können.

Už Jsme Doma aus Prag (ursprünglich Teplice) spielen Songs ihres Vorgänger-Projekts F.P.B., der wohl besten tschechischen Punkband, aktiv in den Jahren 1981–1985. Ihre Songs sind melodisch und energetisch, dabei aber durchaus komplex, was ihren späteren Weg zu Jazz- und Avant-(Post)-Punk vorzeichnete. The Damned treffen The Residents.
 
Der zweite Act aus Prag performt ebenfalls eine Transformation. Dybbuk, hervorgegangen aus den 1981 gegründeten Plyn, waren die erste der äußerst wenigen Frauen-(Post)-Punkbands des Warschauer Punk-Pakts. Ihre spröde-melancholischen bis witzigen Songs werden von der direkten Nachfolge-Band Zuby Nehty aufgeführt, in der alle Ursprungsmitglieder mitwirken.
 
Die Dresdener Kultband Freunde der italienischen Oper 3.0 zelebriert ihren Bombast-Post-Punk´n´Roll im Ein-Tages-Revival, in dieser Form einmalig arrangiert um die gewaltige Stimme von R.J.K.K. Hänsch aka Ray van Zeschau. Verstärkt werden FDIO dabei unter anderem von Ex-Mitgliedern der Leipziger Legende Think About Mutation.

Veranstalter: naTo e.V. und Zonic in Kooperation mit dem Polnischen Institut Berlin – Filiale Leipzig

Info: www.warschauer-punkpakt.dewww.zonic-online.dewww.utconnewitz.de