Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Film

Wesele / Die Hochzeit

03.05.2017 18:00

Polnische Filmreihe "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" in Halle (Saale)

Eintritt für Studierende frei!

Veranstaltung auf Facebook

R: Andrzej Wajda, PL 1972, 102 min, OmdU

Ort: PUSCHKINO, Kardinal-Albrecht-Straße 6, 06108 Halle (Saale)

Einführung und Moderation: Yvonne Kleinmann (Halle)
 
Diskussion: Thomas Schmidt (Jena) & Paula Wojcik (Jena)

Man schreibt das Jahr 1900. Ein Dichter heiratet die Tochter eines Bauern. Eine Hochzeit wird gefeiert, bei der sich Vertreter aller Gesellschaftsschichten versammeln: Adlige, Intellektuelle, Gutsbesitzer, Bauern, Geistliche, jüdische Bürger. Aus dem Aufeinandertreffen dieser unterschiedlichen Charaktere schält sich dank einer symbolgewaltigen Filmsprache das Bild der damaligen polnischen Gesellschaft heraus, die zwar für nationale Unabhängigkeit kämpft, aber innerlich zerstritten ist. Aus der Vergangenheit tönt der Ruf nach einer Wiederauferstehung Polens in die Menge der ausgelassen Tanzenden hinein. Mittels demaskierender Schärfe, Ironie, gar satirischem Humor setzt sich Wajda mit nationalen Mythen auseinander.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück von Stanisław Wyspiański aus dem Jahr 1901 und verwendet Originaltexte aus diesem Drama.
 
„Die Personen der Hochzeit sind Urbilder Polens, das sind wir selbst ...“ (Andrzej Wajda)
 
In Kooperation mit dem Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien Halle/Jena und dem Puschkino

Info: www.aleksander-brueckner-zentrum.orgwww.puschkino.de