Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Literatur

Katarzyna Bonda: Das Mädchen aus dem Norden

07.03.2017 20:15

Autorenlesung und Gespräch

Moderation: Olga Mannheimer
Deutsche Stimme: Ann-Kathrin Kramer

Ort: Buchhandlung Lehmanns Media, Grimmaische Straße 10,
04109 Leipzig

Nach einem Aufenthalt im Ausland kehrt die Profilerin Sasza Załuska zurück in ihre Heimatstadt Gdańsk. Sie hat beruflich und privat viel durchgemacht. Eine verdeckte Ermittlung endete in einer Katastrophe.
 
Verbrennungen und das Trauma einer Geiselnahme blieben zurück. Nun soll Schluss sein mit Verbrechen und unstetem Leben. Sasza erhofft sich ein ruhiges Dasein an der Seite ihrer kleinen Tochter. Doch kaum in Gdańsk angekommen, erhält sie einen lukrativen Auftrag: Der Inhaber eines Musikclubs bittet sie, die Hintergründe wiederholter Erpressungen und Morddrohungen aufzudecken - für die Ermittlerin eine vermeintlich einfache Aufgabe. Kurz darauf gibt es einen Anschlag auf den Club, bei dem ein Mensch stirbt. Sasza Załuska beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Eine Entscheidung, die sie bald bereut.


Foto Bonda © Anna Powierża / Foto Kramer © Thorsten Wingenfelder
 
Katarzyna Bonda (geb. 1977 in Hajnówka) arbeitete nach ihrem Studium der Publizistik an der Universität Warschau mehrere Jahre als Journalistin und Dokumentarfilmerin, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. 2007 debütierte sie mit dem Roman "Sprawa Niny Frank" (Der Fall Nina Frank), für den sie mehrfach ausgezeichnet wurde. Weitere Romane sowie zwei Sachbücher folgten. Katarzyna Bonda zählt heute zu den meist verkauften Autorinnen Polens. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Warschau.

Kartenreservierung: hier

Veranstalter: Lehmanns Media in Kooperation mit dem Polnischen Institut Berlin – Filiale Leipzig und dem Heyne Verlag

Info: katarzynabonda.plwww.lehmanns.de/leipzig