Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Diskussion

Polish Contribution To New Generation Of Light Sources

11.11.2014 19:00

2. Jabłonowski-Vorlesung von Prof. Dr. Sylwester Porowski (Polnische Akademie der Wissenschaften, Warschau) in englischer Sprache
 
Eintritt: frei
 
Ort: Polnisches Institut, Markt 10, 04109 Leipzig
 

Mehr Licht – das ist leicht gesagt, aber wie wenige Menschen tragen dazu bei? Einer davon ist Prof. Dr. hab. Sylwester Porowski von der Polnischen Akademie der Wissenschaften. 2013 erhielt er den Preis der Polnischen Wissenschaftsstiftung im Bereich Chemie und Materialwissenschaft für die Methode, unter Hochdruck Einkristalle aus Galliumnitrid herzustellen. Diese Kristalle liefern blaues Licht und stehen im Ruf, das Silizium des 21. Jahrhunderts werden zu können. LED-Lampen und blaue Laser werden nun mit erweiterter Anwendbarkeit in Polen produziert. Im wahrsten Sinne mit Hochdruck betriebene Forschungen zu Galliumnitrid (GaN) machen diesen Kristall für Laser- und andere Lichtanwendungen im Bereich der Halbleitertechnik, der Giftstoffdiagnostik und Bildprojektion nutzbar. Der Nobelpreis für Physik 2014 unterstreicht die Relevanz dieses Themas.
 
Prof. Dr. hab. Sylwester Porowski, Jahrgang 1938, befasst sich mit Festkörperphysik. 1964–1972 leitete er ein Labor für Halbleiterforschung an der Polnischen Akademie der Wissenschaften, das 1972 als Labor für Physik und Hochdrucktechnologien „Unipress“ weiter wirkte. Seit 2010 leitet er dieses Labor.
 
Am 11. November, dem polnischen Unabhängigkeitstag, wird bei der „Jabłonowski-Vorlesung“ an die Wiedererlangung der Unabhängigkeit im Jahr 1918 erinnert.  Fürst Józef Aleksander Jabłonowski gründete 1769 in Leipzig die älteste noch bestehende Gelehrtengesellschaft zur Förderung deutsch-polnischer Wissenschafts- und Kulturbeziehungen – die Societas Jablonoviana. Im Rahmen der „Jabłonowski-Vorlesung“ werden die neusten Entwicklungen in den polnischen Naturwissenschaften vorgestellt.
  Veranstalter: Filiale Leipzig des Polnischen Instituts Berlin  in Kooperation mit der Polnischen Akademie der Wissenschaften und der Societas Jablonoviana e. V., mit freundlicher Unterstützung der Europäischen Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur
 
Foto © Wikipedia / Solid State