Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Ausstellung

Sachsenspiegel und Magdeburger Recht – die Grundlagen für Europa

11-31.10.2011

Vernissage mit Forum:
11.10.2011, Dienstag, 18:00


Ort:
Stadtmuseum von Wrocław
Sukiennice 14/15

Eintritt:
15/10 zł für die Ausstellung

Veranstaltungsort des Forums:

Rathaus, Sala Wojtowska
(Gemeindevorstehersaal)
Rynek 1
50-106 Wrocław

Seit mehr als 800 Jahren ist das „Magdeburger Stadtrecht“ ein fester Bestandteil des europäischen Kulturerbes. Es hat seine Wurzeln in dem Gewohnheitsrecht der Kaufleute, in den vom Grundherren verliehenen Privilegien und von der jeweiligen Gemeinschaft selbst beschlossenen Regeln. Durch das Stadtrecht wurde den Bürgern innerhalb der Stadt die persönliche Freiheit, das Eigentumsrecht, die Unversehrtheit von Leib und Leben und die geregelte wirtschaftliche Tätigkeit garantiert.

Anlässlich des 750. Jubiläums der Verleihung der „Magdeburger Stadtrechte“ an die Stadt Wrocław wird die Ausstellung „Sachsenspiegel und Magdeburger Recht – die Grundlagen für Europa“ am 11. Oktober 2011 im Rathaus der Stadt Wrocław eröffnet. Der Stadtpräsident Rafał Dutkiewicz lädt im Rahmen dieser Veranstaltung zu einem Forum über den Einfluss des „Magdeburger Rechts“ auf die wirtschaftlichen Beziehungen des heutigen Europas ein. 

Programm:
 
18:00 Grußworte
Stadtpräsident von Wrocław Dr. Rafał Dutkiewicz
Oberbürgermeister von Magdeburg Dr. Lutz Trümper
Präsident der Europäischen Bewegung Sachsen-Anhalt Dieter Steinecke

18:15
Prof. Franciszek Połomski, Universität Wrocław:
„Das Lokationsprivileg – eine Grundlage der Lokation nach Magdeburger Recht“

18:30
Prof. Matthias Puhle, Direktor der Magdeburger Museen:
„Das sächsisch-magdeburgische Recht als Fundament für das heutige Europa“

18:45
Prof. Marek Zybura, Willy Brandt Zentrum Wrocław:
„Magdeburger Recht und der Umbau der polnischen Gesellschaft nach westlichem Vorbild“

18:55
Wolfgang März, Hauptgeschäftsführer der IHK Magdeburg:
„Netzwerk Wirtschaft – 800 Jahre Magdeburger Recht für Europa“

Moderation: Krzysztof Blau – Vorsitzender der deutsch-polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt e. V.




Veranstalter: Dr. Rafał Dutkiewicz, Stadtpräsident von Wrocław, unterstützt von der Ottostadt Magdeburg, der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt e. V., der Industrie-und Handelskammer Magdeburg, der Deutsch-Polnischen Industrie-und Handelskammer und vom Land Sachsen-Anhalt

Info: www.dpg-sachsen-anhalt.de