Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Musik

Alfred Brendel zum 80. Geburtstag mit dem Szymanowski Quartet

12.02.2011 20:00

Alfred Brendel – Rezitation
Kit Armstrong – Klavier
Andrej Bielow – Violine
Grzegorz Kotów – Violine
Vladimir Mykytka – Viola
Marcin Sieniawski – Violoncello

Ort: Mendelssohn-Saal
Gewandhaus
Augustusplatz 8
04109 Leipzig

Eintritt: 18 EUR + VVK

Mehrmals war Alfred Brendel zu Gast im Gewandhaus, im Dezember 2008 verabschiedete er sich mit einem seiner letzten Konzerte vom Leipziger Publikum. Nun kehrt er als Dichter zurück. An zwei Tagen wird er im Gewandhaus seinen 80. Geburtstag nachfeiern – gemeinsam mit dem Szymanowski Quartet und seinem Schüler Kit Armstrong.

Seit seiner Gründung 1995 hat sich das polnisch-ukrainische Szymanowski Quartet binnen kurzer Zeit zu einem der bemerkenswertesten Streichquartette seiner Generation entwickelt. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen, wie z. B. bei den Wettbewerben von Melbourne, Osaka und Florenz, bestätigen sein außergewöhnliches Niveau. 2005 erhielt das Szymanowski Quartet den renommierten „Szymanowski-Preis“, der von der Karol Szymanowski Foundation in Warschau zum ersten Mal in seiner Geschichte an ein Streichquartett vergeben wurde. 2007 ist das Ensemble für seine Verdienste an der polnischen Kultur von der polnischen Regierung mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet worden.

Programm:
Joseph Haydn: Streichquartett C-Dur op. 76/3 („Kaiserquartett“)
Lesung Alfred Brendel aus eigenen Gedichten
Kit Armstrong: Streichquartett (Uraufführung, dem Szymanowski Quartet gewidmet)
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierquartett g-Moll KV 478

Info:
www.gewandhaus.de
www.szymanowski-quartet.com

Foto © Marco Borggreve