Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Theater

EURṒPĒ – Eine Nationalversammlung

03.02.2019 20:00

Transnationales Projekt von Robert Schuster und Julie Paucker in Anlehnung an die polnischen "Dziady" (Ahnenfeiern)

Veranstaltung auf Facebook

Ort: E-Werk, Am Kirschberg 4, 99423 Weimar

1919: Das "Alte Europa" liegt am Boden. Auf der Friedenskonferenz in Paris wird eine politische Neuordnung geschaffen, der "Kriegszustand nimmt ein Ende". Es ist die größte internationale Versammlung, die es je gegeben hatte. Unter Leitung Woodrow Wilsons wird mit dem unerhörten Ziel, künftige Probleme diplomatisch zu lösen, der Völkerbund gegründet. Alle sind da: Staatsvertreter aus 33 Ländern, Diplomaten, Journalisten, aber auch schillernde Figuren wie Lawrence von Arabien, Harry Graf Kessler oder die Prinzessin von Rumänien. Tagsüber wird Weltpolitik gemacht und in der Nacht tobt das Pariser Nachtleben: Die Franzosen, sagt man, hätten die Kohlenknappheit nur erfunden, um jeden Abend mit Freunden ins Bett gehen zu können. Alles tanzt, jazzt und schläft miteinander: Assistenten, Rotkreuzkrankenschwestern und aus dem Schützengraben befreite Soldaten … Nahezu zeitgleich tagen Nationalversammlungen in Weimar und Warschau. Polen erhält die Unabhängigkeit zurück. 

2019, im Februar: 100 Jahre später widmet sich das DNT dem transnationalen Projekt Europa. Im Augenblick prekärer, antidemokratischer und antieuropäischer Entwicklungen wird in der Konstellation des "Weimarer Dreiecks" mit französischen, polnischen und deutschen KünstlerInnen eine Theatralisierung dieser Versammlungen veranstaltet. In Anlehnung an den kultischen Charakter der "Dziady" (Ahnenfeiern) werden die mehrsprachigen Geister der europäischen Demokratie beschworen und in einer Session zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen Realität und Fiktion, nach ihren uneingelösten Träumen und "unanswered questions" befragt.

Eine Koproduktion des Deutschen Nationaltheaters Weimar und der KULA Compagnie in Kooperation mit Les Plateaux Sauvages Paris (F), Theater Chur (CH), dem Teatr Ludowy Kraków (PL) und dem Teatr Polski Bydgoszcz (PL)