Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

Musik

Preisgekrönter Chopin

14.10.2017 20:00

Klavierabend mit Anna Vinnitskaya

Eintritt: 12 EUR / Ermäßigung für Berechtigte
 
Ort: Mendelssohn-Saal, Gewandhaus, Augustusplatz 8, 04109 Leipzig

Anna Vinnitskaya, die 1. Preisträgerin der Queen Elisabeth Competition 2007, spielt Werke von Sergej Prokofjew, Claude Debussy und Fryderyk Chopin.
 
Anna Vinnitskaya studierte bei Sergei Ossipienko in Rostow und ab 2002 bei Evgeni Koroliov in Hamburg Klavier. Hier lehrt sie nun selbst als Professorin an der Hochschule für Musik und Theater, wenn sie nicht gerade auf den Podien der Welt auftritt. Ihre besondere Liebe gilt russischen Komponisten wie Rachmaninow und Prokofjew, aber auch den Werken von Debussy und Chopin. Im vergangenen Jahr wurde sie erneut mit einem ECHO ausgezeichnet. 
 
Der polnische Komponist und Pianist Fryderyk Francziszek Chopin wurde durch seine Klavier-Kompositionen weltberühmt. Geboren 1810 im ca. 50 Kilometer westlich von Warschau gelegenen Dorf Żelazowa Wola, ließ er sich nach dem gescheiterten Novemberaufstand 1830 in Paris nieder. Zu Chopins Werken gehören u.a. zahlreiche Mazurken, Nocturnes und Polonaisen, für welche er sich von polnischen Musiktraditionen inspirieren ließ. Wegen seiner Virtuosität und Improvisationskunst wurde er oft als „Nachfolger Mozarts“ bezeichnet. Seine romantisch-poetischen Stücke haben die Klaviermusik bis ins 21. Jahrhundert stark beeinflusst.

Programm:

S. Prokofiev: Sonate Nr. 4 in c-moll op. 29
C. Debussy: Préludes (Auswahl)
C. Debussy: L´Isle Joyeuse
F. Chopin: Préludes op. 28

Veranstalter: Gewandhaus zu Leipzig, Steinway & Sons, Queen Elisabeth Competition und MDR Kultur