Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

andere

Perspektivwechsel Dresden-Wrocław

16.09.2017 18:00

19. Museumsnacht Dresden

Eintritt (alle Museen): 13 / 9 EUR, Familien 28 EUR, Kinder unter 6 Jahren frei
 
Ort: Kraszewski-Museum,
Nordstraße 28, 01099 Dresden

Begegnung zwischen Menschen und Orten zwischen Westpolen und Ostdeutschland

Um 18:00 Uhr gibt es einen Bildvortrag über den Wiederaufbau nach 1945 und 1989 sowie die weitere Entwicklung der Partnerstädte Wrocław und Dresden mit der Kunsthistorikerin Dr. Katarzyna Wieczorek.
 
Um 20:00 Uhr beginnt der Liederabend „Angefangen in Wrocław – ein Swing-Abend“ mit der griechisch-polnischen Sängerin Margarita Tsoukarelas und Horst Singer am Klavier, die Welthits aus Jazz, Swing, Bossa Nova und mehr bieten.
 
Der letzte Programmpunkt um 22:00 Uhr ist eine Autorenlesung mit Matthias Kneip vom Deutschen Polen-Institut in Darmstadt. Sein Buch „Reise in Westpolen. Orte, die Geschichte erzählen“ beinhaltet poetische Essays über eine von deutscher wie polnischer Geschichte geprägte Region, von Kołobrzeg im Norden bis Wałbrzych im Süden.
 
Im Museumshof gibt es von 18:00 bis 01:00 Uhr polnische Spezialitäten.
 
Veranstalter: Museen der Stadt Dresden / Kraszewski-Museum
 
Info: www.dresden.de/museumsnacht