Przejdź do:

Polnisches Institut Berlin

Es begann in Gdańsk

andere

Krakaus Freie Kulturszene entdecken

06-10.09.2017

Exkursion der Städtepartnerschaft Leipzig-Krakau e. V.

Ausschreibung & Programm: hier

Info: www.leipzig-krakau.de/?p=693
& auf Facebook

Idee
Zwischen den Partnerstädten Leipzig und Kraków bestehen gute Kontakte auf kommunaler Ebene und natürlich auch berufliche und persönliche Kontakte von Privatpersonen. Der Städtepartnerschafts­verein möchte einen beständigen und lebendigen Austausch vieler Menschen ermöglichen. Deshalb organisiert er diese Exkursion, auf der man das kulturelle Innenleben der Stadt und die Menschen dahinter (neu) entdecken kann. Damit soll es Menschen aus beiden Städten erleichter werden, miteinander in Kontakt zu kommen und sich persönlich kennen zu lernen.
 
Zielgruppe
Das Begegnungsprojekt richtet sich an Leipzigerinnen und Leipziger, die sich für eine Vernetzung mit Aktiven der Krakauer Freien Kulturszene interessieren und offen sind, zukünftig gemeinsame Ideen zu entwickeln und umzusetzen.
 
Rahmenbedingungen
  • organisiertes Besuchsprogramm: Treffen mit Krakauer Aktiven aus verschiedenen Sparten der Freien Szene, mit zivilgesellschaftlichen Organisationen sowie öffentlichen Kultureinrichtungen
  • 4 x gemeinsames Abendessen
  • Organisation von Übernachtungsmöglichkeiten bei Privatpersonen in Kraków
  • Unterstützung bei der Reiseplanung, gemeinsame Organisation ist möglich
  • deutsch-polnische Sprachmittlung während des Besuchspro­gramms, Polnischkenntnisse sind nicht erforderlich, Englisch ist hilfreich
Teilnahmebeitrag
160,00 €/pro Person
 
Anmeldung
... per E-Mail bis Freitag, 7. Juli 2017 mit Antwort auf folgende Fragen:
1. Worin besteht Ihr Interesse an der Reise?
2. Haben Sie bereits Kontakte zu Aktiven der Freien Szene in Kraków? Wenn ja, mit wem und wäre ein Treffen für alle Teilnehmenden interessant und möglich?
3. Gibt es schon Ideen für zukünftige Projekte, für die Sie potenzielle Partner suchen?
 
Kontakt
Yvonne Meyer (Projektkoordination): kontakt@leipzig-krakau.de, +49 151 23353787
 
Bitte beachten:
Aufgrund der begrenzten Gruppengröße (max. 20 TN) besteht kein grundsätzlicher Anspruch auf eine Teilnahme. Die Anmeldung wird wirksam durch eine schriftliche Bestätigung per E-Mail und dem Zahlungseingang des Teilnahmebetrags auf dem Konto des Vereins. Sollte der Veranstalter aus wichtigem Grund (z.B. zu geringe Teilnehmerzahl) gezwungen sein, die Reise abzusagen, wird selbstverständlich der Teilnahmebeitrag zurückgezahlt. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.


 
Das Projekt wird gefördert von der Stadt Leipzig, Referat für Internationale Zusammenarbeit.